Die Unternehmensentwicklung

Familienbetrieb seit über 50 Jahren

Die Metallbau Karlshausen GmbH wurde 1965 von Gottfried Nies in einem ehemaligen Schulgebäude in Karlshausen gegründet. Zu Beginn starteten die drei Mitarbeiter der ersten Stunde zunächst vor allem im Formbau. Mit wachsendem Angebot stieg auch die Mitarbeiterzahl.

1983 stieg Werner Troes als angestellter Blechschlosser in die Firma seiner Schwiegereltern ein. Nach abgeschlossener Meisterprüfung übernahm Werner Troes ab 1990 zusammen mit seiner Frau Sylvie Troes geb. Nies die Geschäfte in zweiter Generation.

Mit dem Generationswechsel wurde der Maschinenpark modernisiert und unter anderem die Trumpf Stanz-Nibbelmaschine  angeschafft. Im Jahr 2000 wurde der gestiegenen Unternehmensgröße Rechnung getragen und die neue Halle mit 1500 qm Hallenfläche sowie 150 qm Bürofläche außerhalb der Ortschaft Karlshausen gebaut. Mit dem Umzug an ihre heutige Betriebsstätte wurde ein optimierter Materialfluss sowie eine günstigere Materiallagerung erreicht.

Nach seiner Ausbildung zum Maschinenbaumechaniker Meister sowie anschließend zum Maschinenbau-Ingenieur (Bachelor) sowie Betriebswirt (Master MBA) und mehrjähriger Industrieerfahrung im Sondermaschinenbau (Fa. Innolite GmbH, Aachen) ist Christoph Troes seit 2017 Mitglied der Geschäftsführung und wird in Zukunft die Metallbau Karlshausen GmbH in dritter Generation übernehmen.